Autor: <span class="vcard">Franz</span>

Die vorläufig letzte Nacht in Argentinien verbringen wir gemeinsam mit Jens und Bärbel auf dem Campingplatz in Calafate. Nach dem Frühstück verabschieden wir uns und fahren los. Auf der berühmten Ruta Cuarenta (RN 40) geht es bei herrlichem Wetter zügig nach Süden. In Esperanza tanken wir Leoni noch einmal voll und kaufen ein paar Esssachen in einem urigen „Wild-West“-Laden: Brot und ein paar Büchsen mit Obst und Gemüse. Wir wissen, dass die Einfuhr von frischem Obst und sonstigen Lebensmitteln pflanzlicher und tierischer Herkunft nach Chile verboten ist, und haben auch…

Chile

Der ca. 6.000 qkm große Nationalpark Los Glaciares (Die Gletscher) ist wegen seiner spektakulären Landschaft einer der meistbesuchten Nationalparks Argentiniens. Er liegt unmittelbar an der chilenischen Grenze im südlichen Patagonien. Der Nordteil des Parks wird dominiert vom Fitz-Roy-Massiv mit Fitz Roy, 3.405 m, und Cerro Torre, 3.102 m. Beide sind für argentinische Verhältnisse nicht besonders hoch, aber wegen ihrer bizarren Form auch für die weltbesten Bergsteiger eine besondere Herausforderung. Der Cerro Torre galt sogar lange als unbesteigbar. Erst 1974 gelang einer italienischen Bergsteigergruppe ein von niemand mehr angezweifelter Gipfelsturm. Das…

Argentinien

Noch in Paraguay entscheiden wir uns, möglichst schnell in den Süden, nach Patagonien, durchzufahren. Die 2.200 km von der Grenze bei Posadas bis zum Seebad Las Grutas in der argentinischen Provinz Rio Negro legen wir in vier reinen Fahrtagen zurück. Unser Nachtlager schlagen wir jeweils an einer Tankstelle auf. Das ist praktisch und erspart uns lange Umwege bei der Suche nach geeigneteren Übernachtungsplätzen. In Argentinien gibt es einen Schwarzmarkt für ausländische harte Währungen, da der Wert des einheimischen Pesos seit Jahren verfällt. Besonders der US-Dollar ist gefragt. Der offizielle Kurs…

Argentinien

Paraguay ist ein ziemlich unbekanntes Reiseland, um das viele Reisende einen Bogen machen. Das liegt zum einen an genau dieser Unbekanntheit und zum anderen am immer noch schlechten Image, das zum Großteil auf die Stroessner-Diktatur zurückgeht, aber vielleicht auch ein bisschen an einer Reisewarnung speziell für zwei nördliche Departementos, die das Auswärtige Amt seit ein paar Jahren aufrecht erhält. Wie wir später im Landesinnern von Einheimischen erfahren, gibt es im Norden tatsächlich eine kleine Guerilla-Organisation, der Verbindungen zur kolumbianischen FARC nachgesagt werden. Zum Hintergrund hören wir folgendes: Im Norden von…

Paraguay

Das Pantanal liegt im Dreiländereck Brasilien – Paraguay – Bolivien und ist eines der letzten großen Naturreservate der Erde. Wobei der Begriff Naturreservat etwas relativ zu sehen ist. Der größte Anteil des Pantanal gehört zu Brasilien, aber nur ein verschwindend kleiner und praktisch völlig unzugänglicher Teil ist hier als Nationalpark ausgewiesen. Denn der große „Rest“ ist in Privatbesitz und setzt sich aus einer Vielzahl von zum Teil riesigen Estancias zusammen, auf denen Nutzvieh gehalten wird. Es hat sich aber eine interessante Art des Zusammenlebens entwickelt. Hier die Natur, mit Kaimanen,…

Brasilien

Die Wasserfälle von Iguassu gelten als die schönsten und überwältigendsten der Welt. Und nach meiner Einschätzung sind sie das auch. Die ebenfalls weltberühmten Victoria-Fälle in Afrika können da nicht mithalten. Ich traue mir diese Bewertung zu, denn beide Wasserfälle habe ich je zwei Mal besucht. Andere Kandidaten wie die Niagara-Fälle in Nord-Amerika sind in diesem Wettbewerb erst gar nicht zugelassen, weil zu klein und unscheinbar. Die Wasserfälle von Iguassu erstrecken sich über eine Länge von ca. 2,7 km. Sie liegen auf der Grenze von Brasilien und Argentinien und sind nur…

Argentinien Brasilien

Unsere Einreise nach Brasilien ist denkbar problemlos. Wir wählen den Grenzübergang vom uruguayischen Rivera zum brasilianischen Santana do Livramento. Da uns bekannt ist, dass keinerlei Lebensmittel nach Brasilien eingeführt werden dürfen, haben wir unsere letzten Bananen und Mandarinen brav vor der Grenze aufgegessen. Eine überflüssige Maßnahme, wie sich herausstellt. Denn der brasilianische Beamte von der Polícia Federal begnügt sich damit, unsere Pässe abzustempeln. Unser Auto sieht er sich gar nicht erst an, geschweige denn, dass er eine Lebensmittelkontrolle durchführt. Von der Struktur her ist das Land hinter der Grenze völlig…

Brasilien

Hildegard schlägt auf dem Weg von Teutonia nach Garibaldi (Serra Gaúcha, Rio Grande do Sul, Süd-Brasilien) vor, einen kleinen Abstecher zu ein paar Seen zu machen. Also fahre ich rechts rein. Und dann passiert das für uns Unfassbare. Die Asphaltstraße wird in einer Rechtskurve sehr steil, so steil, dass ich vom 2. in den 1. Gang zurückschalten muss. Im 1. Gang packt Leoni die Steigung aber auch nicht. Ich komme zum Stehen, mit dem Fuß auf der Bremse. Aber Leoni rutscht rückwärts, sie rollt nicht, sie rutscht. Wie auf Glatteis.…

Brasilien

Weite, endlose, grüne Weiden, hunderte oder sogar tausende Rinder, Pferde und Schafe, dazu raue Gauchos, die das Vieh draußen im Campo (=Feld) betreuen. Das ist das Bild, das man typischerweise von Uruguay hat. Wenn man überhaupt ein Bild von diesem kleinen und wenig bekannten Land hat. Und so ganz falsch ist dieses klischeehafte Bild nach meiner Einschätzung nicht. Doch der Reihe nach. Im letzten Blog hatte ich schon beschrieben, dass wir uns nach unserer Ankunft in Montevideo direkt am Strand der Stadt niedergelassen haben. Wir haben ständig Besuch. Einheimische wollen…

Uruguay

Auf dem Weg zum Hamburger Hafen bauen wir in Hannoversch Münden eine Übernachtung auf dem Wohnmobilstellplatz am Zusammenfluss von Werra und Fulda ein. Am nächsten Tag geht es dann weiter nach Buchholz, schon ganz in der Nähe des Hamburger Hafens, zu unseren Freunden Jens und Bärbel, bei denen wir mit Leoni im Vorgarten campieren dürfen. Hier tritt das erste technische Problem unserer Reise auf. Die Sicherheitssperre am Kühlschrank blockiert, der Kühlschrank lässt sich nicht mehr öffnen. Es ist Samstagabend, und am nächsten Morgen sollen wir aufs Schiff. Obi hat noch…

Allgemein